IMPRESSUM
NEDA NASDALL  
ÜBER MICHVERHALTENSTRAININGPRESSEMITTEILUNGEN
 
       

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

  Bühnenwelten

Bühnen ziehen uns in ihren Bann, sie inspirieren uns, sie lehren uns, sie fördern unsere eigene Kreativität und beseelen uns. Ist erst einmal die Angst vor dem Publikum und das Lampenfieber überwunden, genießt jeder das Gefühl auf der Bühne zu stehen und den Applaus zu erhalten, den Lohn des Künstlers. Bewegung und Musik sind tief verwurzelt in unserem Wesen, denn sie sind ursprünglich. Bei allen Modulen von „Bühnenwelten“ geht es darum, mit vielfältigen Möglichkeiten und internationalen Methoden, die eigene Kreativität zu erkennen und weiterzuentwickeln. Diese Erlebnisse sind entscheidende  Faktoren für die Balance zwischen Entspannung und Anspannung,  gezielte  Aufnahmebereitschaft im Alltag und letztlich die Entdeckung des eigenen kreativen Potenzials. Hier werden schnell Grenzen und scheinbar Trennendes überwunden. Deshalb faszinieren sie uns so und lassen uns ihnen so nah sein.


Alle Stücke werden aufgeführt!!! Sie können entweder als eine abendfüllende Premiere oder aber auch als interne „Generalprobe“ inszeniert werden.

 
     

Modul 01: Tänze der Welt

Tanzen hat in den verschiedenen Gesellschaften und Völkern dieser Welt viele Funktionen.  Zum einen gibt es religiöse Tänze, die zu Ehren der Götter zelebriert werden; als Sport fördert tanzen den Muskelaufbau, Gleichgewichtssinn, Motorik und Koordination; als Kunstform dient der Tanz dazu Gefühle und Handlungen bildlich darzustellen. Im Tanz erlebt man Gemeinschaft, Zusammengehörigkeit und ein besseres Körperbewusstsein. Wie der Name schon sagt, geht es bei diesem Seminar nicht nur um den üblichen Hip-Hop und Videoclip. Hier bekommen sie einen Einblick in die Tänze aus aller Welt: von dem  klassischen Walzer, über die heißen Lateintänze wie Cha-Cha und Salsa, den feurigen Flamenco, die rhythmischen afrikanischen Tänze bis hin zum orientalischen Tanz und Bollywood. Nicht nur der Körper wird durch Tanz und Musik trainiert, sondern auch der Geist; durch Bewusstwerden des Körpers und die Wahrnehmung der Bewegungen, durch Ausdruck der Emotionen und Entwicklung der eigenen Phantasie. Mit Entspannung und Kreativität neue Choreographien entwickeln.

 

 

Modul 02: Klassisches Theater

Endlich einmal ausprobieren wie echte Schauspieler arbeiten und wie „Bühnenarbeit“ funktioniert. Beim klassischen Theater schlüpfen  die Schauspieler in ihre Rollen, arbeiten nach einem festgelegten Probeplan und lernen wie man ein Buch zu einem Theaterstück umwandelt. Bei diesem Seminar kommen auch die „Schüchternsten“ zum Zuge. Hier werden neben fantastischen Schauspielern auch  begnadete Techniker, kreative Bühnenbildner und belastbare Regieassistenten benötigt. Die Teilnehmer lernen verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten und Emotionen durch ihre Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprache und Stimme einzuüben und anzuwenden.  Besonders das Erlernen von Sprach- und Körperübungen führen zu einer  verbesserten Konzentrationsfähigkeit. Bekannte Stücke von Shakespeare bis Dürrenmatt werden neu gestaltet. Hierbei kann es sich sowohl um klassisches Theater, als auch um eine moderne Interpretation klassischer Werke handeln.

Modul 03: Kreative Improvisation

Die kreative Improvisation führt die Teilnehmer spielerisch in die kreative Welt des Theaters ein. Sie werden mit Hilfe der eigenen Kreativität und ohne vorgeschriebene Texte Situationen annehmen und neu gestalten. Auch hier werden die eigenen Ausdrucksmöglichkeiten wie Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprache und Stimme neu kennengelernt und bewusst eingesetzt. Neue, spontane Situationen müssen hier schnell erkannt werden. Das Stück wird mit den Teilnehmern zusammen geplant, entwickelt, einstudiert und am Ende präsentiert. Besonderes auch geeignet für die, die nur schnuppern wollen, wie „die Bretter, die die Welt bedeuten“ sich anfühlen. Kreativität pur!!!

 

 

Modul 04: Schwarzlichttheater

Schwarzlicht erschafft „Wunderwelten“. Magische Momente, fast in Dunkelheit mit leuchtenden Farben reflektierenden Lichtes. Hier geht es nicht um den Einzelnen, hier geht es um die reine Wirkung und „Verzauberung“ des Publikums. Mit phosphatierenden Farben und Schwarzlichtlampen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Von schwebenden Menschen, von fliegenden Händen, bis zu leuchtenden Fabelwesen ist hier alles möglich.

Modul 05: Gesangs Atelier

Das stimmliche Abenteuer, das allumfassend Platz für zuvor noch unerkanntes Gesangs-Potential bietet. Einfach spannend sich „pur“ darauf einzulassen und weiterführend in das nächste Erlebnis selbst geschriebener Songtexte zu gelangen.

   
SENDEN SIE MIR EINE E-MAIL ZUR STARTSEITE ZUM IMPRESSUM